Currently browsing: Auf Reisen

Berlin in Bildern

 

beerlin2_500x375beerlin5_500x667beerlin8_500x375   beerlin_500x375beerlin3_500x375beerlin4_500x375beerlin7_500x375 beerlin6_500x375

 

Oh ja, noch so eine Sache, die schon ewig her ist: Unser Urlaub in Berlin. 8 Tage waren wir in Berlin und konnte diese einzigartige Großstadtluft schnuppern. Besucht wurden u.a. der Berliner Zoo, die Weltuhr, Checkpoint Charlie, der Ku’damm, das Schloß Bellevue und so manche Ecke, wo ein normaler Tourist nicht hinkommt :) Einen Abend haben wir uns schlappgelacht im Quatsch Comedy Club und dank der “Vegan Berlin”-App war ich selten lange hungrig.

 

Hochzeitstortenparade

Hochzeitstorte Hochzeitstorte Hochzeitstorte

Neulich im Schaufenster eines Konditors. Auch wenn wir schon eine Weile verheiratet sind und unsere Hochzeitstorte ein Traum war, kann ich trotzdem nicht neidisch auf so manche Hochzeitstorte blicken. Da sind manchmal auch wirklich tolle Kreationen dabei. Neulich konnte man sogar einer Konditoren beim fertigen einer Torte im Schaufenster zu schauen.

Rosenfertigung

Hochzeitstorte wird gefertigt

Urlaub und Nestbau

Wir haben eine ganze Weile nichts von uns hören lassen. Wir sind seit einer Woche aus unserem letzten Urlaub zu zweit zurückgekehrt. Wir waren im verschneiten Bad Harzberg und haben uns dort verwöhnen lassen. Auf dem Bild seht ihr eine, der berühmten Schmalspurbahnen in Wernigerode. Damit kann man ganz bequem den Brocken erklimmen.

Urlaub

Jetzt geht es an den Nestbau. Bisher ist das Kinderzimmer noch ein Bastel/-Abstell und Gästezimmer. Meine Bastelecke sieht natürlich auch dementsprechend chaotisch aus. Nachdem ich gefühlt die Hälfte ausgemistet habe, sind die Sachen ins Wohnzimmer gewandert. Dafür musste wieder andere Sachen weichen. Ich finde es immer noch erschreckend was sich in den Jahren alles angesammelt hat.

Urlaubsgrüße aus dem Harz

         harz13

Lange ist es schon her – Unser Urlaub im Harz. Nach 4 Monaten zeige ich dann auch mal ein paar Bilder :) 7 wundervolle angenehm warme Tage haben wir in Goslar-Hahnenklee verbracht. Die Stadt liegt im Oberharz auf der niedersächsischen Seite. Das Bild zeigt den Hahn, der dem Ortsteil seinen Namen verleiht.

 

harz8

Direkt an den Ort grenzt der Bocksberg. Auf den Berg geht es entweder zu Fuß oder mit einem Sessellift. Hier oben gibt es unter anderem eine super Sommerrodelbahn, welche sogar erst 2012 eröffnet wurde. Nachdem wir hochgefahren sind, haben wir die Rodelbahn ausgiebig getestet. Im Herbst ist hier ruhiger als im Sommer oder Winter und dementsprechend waren wir fast die einzigen Kunden.

 

harz12

Sogar Mointanbiker kommen auf einem relativ neuem Downhill-Gelände auf ihre Kosten. Allein der Blick auf die Piste hat uns gereicht. Das ist uns dann doch zu halsbrecherisch.

 

harz11

harz5

Im Harz gibt es viel grün und viele Wanderwege. Manchmal waren wir so tief im Wald, dass wir geglaubt haben gleich die leibhaftige Brockenhexe zu treffen.

.

harz9

harz1

Ganz besonders schön finde ich den Liebesbankwanderweg. An der gesamten Strecke stehen liebevolle Holzbänke und Steine mit Gedichten. Jede Bank hat ihr eigenes Thema z.B. Verliebtheit, Verlobung oder Hochzeit. Die Strecke ist 7 km lang und führt rund um Hahnenklee über Bockswiese und Auerhahn vorbei.

Wir sind den ganzen Weg gegangen und konnten deswegen entlang der Strecke Stempel sammeln. Am Ende gab es dann eine hübsche Urkunde, dass man Weg gemeistert hat.

.

harz4

harz3

Das Thema Bergbau begegnet uns in fast jedem Ort. Manchmal stehen alte Lorenwagen im Vorgarten oder es gibt Hinweistafeln, dass an diesem Ort früher ein Bergwerk stand.

.

harz7

harz6

In Clausthal-Zellerfeld gibt es viele alte Gebäude und hübsche Fachwerkgebäude. Wir waren dort in einer Glasbläserei und durften bei der Entstehung von handgemachten Gegenständen zuschauen. Leider sind dort Kameras nicht erlaubt.

.

harz2

Zoo am Meer 2 – Teil 1

Wir waren vor geraumer Zeit mal wieder im Zoo am Meer

Der Zoo ist zwar im Vergleich zu anderen Zoos recht überschaubar, dennoch lohnt sich da immer wieder ein Besuch

Menschenaffen :

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was man so am Strand findet

Ich war die letzten Tage am Meer. Am Mittwoch Abend/Nacht hatten

wir ein richtig starkes Unwetter und es wurde einiges an den Strand gespühlt:

 

ein ganzen Haufen Muscheln

einige Fische

 

etliche Quallen

 

ein Haufen Krebse

 

und Hello Kitty

Bremerhaven Ausflug (Teil 2)

Das  ist der zweite Teil unseres Tagesausflug nach Bremerhaven.

.

Wir waren bisher noch nie auf der Aussichtsplattform SAIL City.  Das ATLANTIC Hotel SAIL City ist über 140 Meter und das höchste Gebäude der Stadt.

.

Bis zur 20. Etage kann man mit dem Fahrstuhl fahren. Dann muss eine Metalltreppe bestiegen werden um  auf 86 Meter  einen unvergesslichen Panoramablick über die Bremerhaven zu haben.  Die Treppe war wirklich grausam für mich. Ich mag keine Treppe, bei denen ich durch die Stufen gucken kann und vom Wind schwankt.

.

Der Ausblick von der Plattform entschädigt für den Aufstieg. Fast komplett Bremerhaven ist an guten Tagen zu sehen. Die Havenwelten, den Überseehafen und den Fischereihafen sowie die Umgebung bis hin zur Wesermündung in die Nordsee ist heute zu sehen.

.

Wir werden das nächste mal wohl eine Weserfahrt von Bremen nach Bremerhaven mitmachen. In Bremen gibt es mehrere Abfahrorte. Es gibt bei größere Beteiligung auch zusätzliche Fahrten zum Container-Terminal und zu den Seehundbänken.
.

Bremerhaven Ausflug (Teil 1)

Wir haben einen Tagesausflug nach Bremerhaven gemacht. Das Wetter war angenehm sonnig. Den hanseatischen Wind sind wir gewöhnt. Also einfach mal drauf los fahren.

.


Gelandet sind direkt beim Klimahaus und Zoo am Meer. Da sind wir heute aber nicht rein gegangen. Für uns stand Meer und Sonnenstrahlen fangen an erster Stelle. Die Sonne hat sich leider nicht so gut mit Kamera einfangen lassen.

.

Mir gefällt Bremerhaven so gut weil es nur ein paar Schritte braucht und man kann das Meer genießen. Es gibt eine große Flaniermeile, die selten überlaufen ist. Trotzdem ist Bremerhaven eine Großstadt. Sogar die einzige Großstadt direkt an der Nordsee.

.


Durst und Hunger haben uns ins Mediterraneo geführt. Das ist ein überdachtes Shoppingcenter im Aussehen einer spanischen oder italienisches Kleinstadt.  Überall kleine Läden und putzige Häuschen. Ich liebe dieses Flair.

.

Kleine Pferdegeschichte [1]

Ich habe auf meinem Kreativblog über meinen Ausflug auf virtuelle Reiterhöfe berichtet. Und weil ich eine kreativ Ader habe, auch einen kleinen Pferdebericht geschrieben. Die Geschichte ist natürlich rein fiktiv :-)

Manchmal muss ich auch Termine machen, die mir eigentlich nicht so gut gefallen. Irgendwie muss das Geld ja schließlich reinkommen. Ein Reiterhof lebt schließlich von seinen Gästen. Und deswegen nahm ich auch die Anmeldung für die Reitstunde von Larissa von Wittstein an. Ihre Mutter kam gestern ein mein kleines Büro. Sie beäugte die vielen Pferdebilder, auf denen meine Reitschüler zu sehen waren. Einige davon sind schon ziemlich ausgeblichen. Für mich gibt es jedoch keinen Grund sie abzulehnen. Schließlich hänge ich an diesen Momenten. Larissas Mutter stellte sich mit vollem Namen vor. Cordelia Ludmilla von Wittstein. Sie vermutete wohl, dass ich ehrwürdig vor ihr einen Hofknicks mache. Lächelnd gab ich ihr meine Hand. Sie beäugte meine Hand. Reiterhofarbeit ist auch ein Knochenjob und meine Fingernägel waren noch etwas schwarz. Sie gab mir die Hand und zog sie blitzschnell wieder weg. “Ich brauche einen Termin!”, sagte ich und ihre Abneigung war ihr ins Gesicht geschrieben. Ich bat ihr einen Stuhl an, doch sie winkte ab. “Worum geht es denn Frau von Wittstein? Möchten Sie sich zu einer Reitstunde anmelden?” “Iiiich, nein! Meine Tochter braucht eine Stunde als Einführung.

Weil ich heute kein Pferdefan mehr bin und mehr auf Horror und Science Fiction stehe fehlen mir einige Aspekte in der Geschichte. Auf der Seite bin ich bestimmt weit über dem Durchschnittsalter. Dann lass ich wohl die Zombies raus der Geschichte… aber eine Ufosichtung… *hmm* :-)

Ich mag den Winter!

 

 

[slideshow]

 

Es ist so schön den Reif auf den Bäumen zu beobachten.

Der kalte Atemhauch des Winters an meiner Nase zu spüren.

Mit den Füßen durch den knirschenden Schnee zu laufen.

Und danach in der warmen Stube einen heißen Tee zu trinken.